Almersbach
im Westerwald

Wappen

Archive for April, 2019

Wahl in Almersbach: Ihr Ortsbürgermeisterkandidat Klaus Quast

Posted on: April 25th, 2019 by martin_dz1td517 No Comments

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 26. Mai 2019 haben Sie wieder die Möglichkeit, Ihren Ortsbürgermeister selbst zu wählen. Da ich mich gerne für unseren Ort und die Menschen, die hier leben, engagiere, stelle ich mich erneut zur Wahl. Im Hinblick darauf, dass ich Ende 2019 in den Ruhestand eintrete, kann ich künftig noch mehr Zeit in die kommunalpolitische Arbeit investieren. Deswegen würde ich mich freuen, wenn Sie mir auch für die kommende Wahlperiode Ihr Vertrauen schenken.

In den vergangenen Jahren konnte durch vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Ortsgemeinderat und der Bürgerschaft vieles für unsere Gemeinde erreicht werden. Mein Ziel für die kommende Wahlperiode ist es, die hohe Wohn- und Lebensqualität in unserer Gemeinde sicherzustellen und Almersbach als „Dorf“ zu erhalten, in dem sich Alteingesessene sowie Neubürger wohlfühlen.

Da die finanziellen Spielräume in den kommenden Jahren sehr begrenzt sein werden, gilt es, mit den vorhandenen Ressourcen die gute Infrastruktur zu erhalten und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern den demografischen Wandel so zu gestalten, dass Almersbach auch weiterhin eine Gemeinde mit Zukunft bleibt. Hierbei denke ich an Möglichkeiten für alle Altersgruppen in unserer Gemeinde.

Es ist mein Bestreben, das Ehrenamt geradlinig auszuüben und als von den Einwohner/-innen gewählter Mandatsträger Entscheidungen nach bestem Wissen und Gewissen zu treffen. Hierbei werde ich auch weiterhin gute Ratschläge oder Hinweise aus der Bürgerschaft einbeziehen. Bei fortgesetzten negativen Einwirkungen von außen (z. B. Anhebung der Realsteuer-Nivellierungssätze durch das Land, hohe Umlagebelastungen durch Kreis und Verbandsgemeinde) werde ich versuchen, die Almersbacher/-innen vor weiteren finanziellen Belastungen zu bewahren. Vieles wird in Zukunft nur noch über ehrenamtliche Initiativen möglich sein. Hier  möchte ich mit dem Ortsgemeinderat und der Dorfgemeinschaft bewährte Wege gehen, mich aber auch neuen Möglichkeiten nicht verschließen und bitte am
26. Mai 2019 um Ihre JA-Stimme!

Herzliche Grüße

Ihr Klaus Quast

Den kompletten Flyer können Sie hier herunterladen, Informationen zur Wahl des Ortsgemeinderats finden Sie hier.

Wahl des Ortsgemeinderats 2019

Posted on: April 25th, 2019 by martin_dz1td517 No Comments

Liebe Almersbacher Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Aufgrund des öffentlichen Aufrufes des Ortsbürgermeisters im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Altenkirchen, haben sich vier Kandidatinnen und acht Kandidaten in der Einwohnerversammlung am 15. 3. 2019 bereit erklärt, im künftigen Ortsgemeinderat von Almersbach – der am 26. Mai 2019 neu gewählt wird – mitzuarbeiten.

Diese Kandidatinnen und Kandidaten haben sich dafür entschieden, die Wahl zum Ortsgemeinderat als Mehrheitswahl durchzuführen, da bis zum Ablauf der gesetzlichen Bewerbungsfrist keine Wahlvorschläge von formellen Wählergruppen beim Gemeindewahlleiter eingegangen sind.

Die Mitglieder des neu zu wählenden Ortsgemeinderates sind am Wahlsonntag in der Form zu wählen, dass die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger die Namen ihrer Wunschkandidatinnen und Wunschkandidaten auf einen amtlichen Stimmzettel mit acht leeren Zeilen – der drei Tage vor der Wahl an alle Wahlberechtigten verteilt oder alternativ vom Wahlvorstand bei der Wahl ausgehändigt wird – schreiben.

Da der Ortsgemeinderat Almersbach aus acht Mitgliedern und dem Ortsbürgermeister besteht, dürfen höchstens acht Personen gewählt werden.

Obwohl grundsätzlich jede/r wahlberechtigte Mitbürgerin/Mitbürger gewählt werden kann, möchten sich die Kandidatinnen und Kandidaten, die sich in der Einwohnerversammlung öffentlich zu einer Kandidatur bereit erklärt haben, auf dieser Seite kurz vorstellen.

Sie können sich den Info-Flyer gerne auch hier herunterladen und als Gedankenstütze mit in die Wahlkabine nehmen.

Weitere Informationen zum Kandidaten für das Amt des Ortsbürgermeisters finden Sie hier.

Bitte darauf klicken, um die Übersicht zu vergrößern:

Baumpflegeaktion

Posted on: April 5th, 2019 by martin_dz1td517 No Comments

Nachdem die Spielplätze in Eigenleistung saniert wurden (s. Bericht der Vorwoche) wurde eine Woche später von den Mitgliedern des Ortsgemeinderates, den beiden Gemeindearbeitern und weiteren freiwilligen Helfern eine Baumpflegeaktion in der Ortsgemeinde durchgeführt. Diese Maßnahme war aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht und somit aus haftungsrechtlichen Gründen ebenfalls dringend erforderlich. Mit Hilfe einer angemieteten Arbeitsbühne wurden überwiegend Totäste, die beim nächsten Starkwind eine erhebliche Gefahr für den öffentlichen Verkehrsraum bedeutet hätten, abgeschnitten. Das Astmaterial wurde an Ort und Stelle unter Einsatz des gemeindeeigenen Häckslers geschreddert.

Nach geleisteter Arbeit wurden die freiwilligen Helfer vom Ortsbürgermeister und seiner Frau Carmen auf dem Spielplatz im Unterdorf mit heißer Fleischwurst und Erfrischungsgetränken versorgt.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Mitglieder des Ortsgemeinderates, die Gemeindearbeiter und alle freiwilligen Helfer. Durch den freiwilligen Arbeitseinsatz wurde der „Geldbeutel“ der Ortsgemeinde wieder mal erheblich geschont.

Klaus Quast

-Ortsbürgermeister-

Fotos: Friedl Fox

Instandsetzung der Spielplätze

Posted on: April 5th, 2019 by martin_dz1td517 No Comments

Aufgrund der regelmäßig wiederkehrenden Prüfungen der Spielplätze war es aus Gründen der Betriebssicherheit notwendig, diverse Sanierungsarbeiten auf den beiden Spielplätzen im Unterdorf und auf dem Eichhahn vorzunehmen. Aufgrund der „angespannten“ finanziellen Situation der Ortsgemeinde hatten die Mitglieder des Ortsgemeinderates beschlossen, dies in Eigenleistung vorzunehmen.  Am vorletzten Samstag ging es dann an die Arbeit. Nach „Einladung“ im Mitteilungsblatt und persönlicher Ansprache von Eltern, Großeltern und sonstigen freiwilligen Helferinnen und Helfern trafen sich pünktlich um 8.30 Uhr mehr als 30 Ratsmitglieder, Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie auch Kinder und Jugendliche vor Ort. Selbst Helfer aus Nachbargemeinden beteiligten sich an dem Arbeitseinsatz. So konnten Spielgeräte repariert und saniert werden. Sehr arbeitsintensiv waren die im Prüfbericht geforderten Erweiterungen und der Austausch des Fallschutzes um die Spielgeräte. Auf beiden Spielplätzen wurden ca. 35 Tonnen neuer Spielsand aufgebracht, der mit Schubkarren an Ort und Stelle verbracht wurde. Ein Teil der Materialkosten wurden von einem Altenkirchener Unternehmen gesponsert. Hierfür einen herzlichen Dank an die Geschäftsleitung.

Nach geleisteter Arbeit trafen sich alle Helferinnen und Helfer zu einem leckeren Erbseneintopf mit Würstchen und Erfrischungsgetränken im Hotel zum Eichhahn.   Vielen Dank an die Mitglieder des Ortsgemeinderates und alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, sicherlich überwiegend im Namen der zahlreichen Kinder, die gerne unsere Spielplätze aufsuchen.

Die wenige Tage nach dem Arbeitseinsatz erfolgte erneute gesetzlich vorgeschriebene Sachverständigenprüfung ergab allerdings die Feststellung weiterer „Mängel“, da es uns scheinbar noch nicht vollständig gelungen ist alle DIN- und Sicherheitsvorgaben in unserem Land zu erfüllen! Ein weiterer Arbeitseinsatz bleibt daher unvermeidbar.

Klaus Quast

-Ortsbürgermeister-

Fotos: Friedl Fox